0150

Putin reagiert auf Sanktionen – VW-Werk im russischen Kaluga gesprengt!

Man hätte es im zugetraut, dem Russen, aber natürlich hat er das VW-Werk nicht gesprengt, noch nicht! Denn so was muss sich ja aufschaukeln. Hier ein bisschen Druck und da ein bisschen Druck, bis es plötzlich Bum macht und keiner weiß wie das passieren konnte. Aber die anderen haben angefangen, das ist ja klar. Scheitern wird man mit den Sanktionen sowieso. Denn mag der wirtschaftliche Druck noch so groß sein (wenn es denn so wäre) so haben die hohen Herren doch eines komplett vergessen: Der Russe hat eine völlig andere Mentalität und das ist kein Klischee! Er hat nicht zufällig einen Präsidenten der ständig irgendwo mit freiem Oberkörper durch die Wildnis reitet! Er badet im Eisloch, er kann mit wenigen Handgriffen einen Glascontainer zu einem Auto umbauen, er überlebt bei minus 40 Grad im Freien, kann sich eine Woche nur von Wodka ernähren und fährt von Moskau nach Wladiwostok mit dem Zug, 10 000 Kilometer! Wir Deutschen fliegen von Frankfurt nach Düsseldorf und regen uns dann auf, wenn der Flieger 10 Minuten Verspätung hat. Wir schlafen auf Federkernmatratzen, jammern weil die Maß auf dem Oktoberfest jetzt über 10 Euro kostet. Wir wracken unsere Autos nach acht Jahren ab, haben Angst vor Bruno dem Bär und rennen ständig zur Vorsorgeuntersuchung. Weicheier sind wir, Weltmeister im Jammern, uns geht’s schon schlecht wenn wir auf der Kreuzfahrt keine Außenkabine haben. Das sitzt der Russe noch trotzig in seinem Eisloch und winkt Putin zu, der gerade mit nacktem Oberkörper vorbeireitet, da nörgeln wir schon. Frau Merkel, werden wir sagen, wenn es weiter so bergab geht, dann sieht’s schlecht aus, bei der nächsten Wahl. Und dann wird gelockert und hier ein Schlupfloch und da ein Schlupfloch und dann bröseln die Sanktionen so dahin und wenn man Glück hat merkt es keiner, weil gerade in Lybien die Gasttanks explodieren oder Ebola sich bis nach Ägypten ausgebreitet hat. Wenn’s wirklich weh tut macht es halt kein Spaß mit den Sanktionen, deswegen werden ja die vertraglichen Waffendeals noch schön über die Bühne gebracht, er wird schon nicht mit dem Zeug schießen, der Russe, bis jetzt hat er ja noch nicht mal das VW-Werk in Kaluga gesprengt…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>