Schlagwort-Archive: Konflikt

schafe

Black Putin und der weiße Westen.

Nein, das will ich gar nicht. Diese Diskussion über Gut und Böse. Dieser Strich ist gezogen, mitten durch Europa, nur etwas weiter im Osten als früher. Ein zähes, blutiges Ringen um ein paar Kilometer gibt es noch in der Ukraine. Ein spätes, unangenehmes Aufbäumen so lange nach dem Zerfall des Warschauer Paktes. Hat so schön geklappt mit dem Einverleiben, bis dahin. Der wirtschaftliche Wohlstand war nun mal im Westen zu finden. Ist so. Freie Entscheidung der Staaten. Und jetzt zeigen uns die Griechen, wie dreckig es einem innerhalb der EU gehen kann. Doof, aber das Kuscheln mit den Russen treiben wir denen schon wieder aus. Nein, ich bin über was anderes gestolpert. Ein Wahrnehmungsproblem. Ich kämpfe mich so durch die Presse, Sanktionen gegen Russland, Aufbau einer 30.000 Mann starken NATO-Eingreiftruppe mit deutscher Führungsrolle, Diskussionen über Waffenlieferungen an die Ukraine und so gut wie keine Talkshow, in der nicht irgendeiner meint sich selbst profilieren zu können, indem er einen der mächtigsten Männer der Welt als einen kleinwüchsigen komplexbeladenen Spinner bezeichnet, dem man zeigen muss, wo es lang geht. Spricht übrigens gar nicht so schlecht deutsch, der Putin. „Wart nur Du Arschloch“, wird er sich denken. Nun jedenfalls, zurück zum Wahrnehmungsproblem. Da lese ich, dass Russland sich dieses Jahr schon zwei Mal erlaubt hat, der Bundeswehr die Überflugsrechte zu verweigern. Krass, denke ich, hätte ich nicht gedacht. Wir bauen hier eine Truppe auf, die in der Lage sein soll innerhalb von 48 Stunden dem Russen da auf die Mütze zu hauen, wo er es mal wieder verdient hat und die lassen unsere Bundeswehrflieger noch über ihrem Land rumdüsen. Überflugsgenehmigung nach Afghanistan über Russland und die dort lebenden Russen drüber. Na, nett, denke ich. Allerdings beginnt der Artikel im Spiegel, fettgedruckt, wie folgt: „Moskau setzt im Streit mit dem Westen auf Sticheleien: Gleich zweimal untersagte Moskau Flugzeugen der Bundeswehr den Überflug. Die Soldaten mussten stattdessen in dänischen Jets nach Afghanistan reisen.“ Mit anderen Worten, die Nato ballert mit Erlaubnis der Russen ständig über Russland, zwei mal hat man das Deutschen Militärmaschinen nicht erlaubt, klares Fazit und klare Botschaft: Der Russe setzt auf Sticheleien! Frechheit, unserer Armee zu verbieten über Russland zu fliegen! Wo sind die Gänsehaut-Historiker? Deutsche Soldaten über Russland, was ist daran selbstverständlich? Zugegeben, unter ferner liefen steht da noch ganz weit unten im Artikel: „Im vergangenen Jahr verbot Polen dem russischen Verteidigungsminister den Überflug wegen des Konflikts in der Ostukraine.“ Haben wir wirklich geglaubt, die Russen ertragen ihr Leben in Demut und die Griechen in Armut, ohne sich irgendwann zu wehren. Sind wir wahrnehmungsgestört? Man wird sich doch noch mal wundern dürfen …

Wer es lesen will:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/russland-blockierte-fluege-der-bundeswehr-nach-afghanistan-a-1016965.html