Bildschirmfoto 2014-08-28 um 13.01.45

Wird die EU zum Arschloch?

Ich hab´s  auch nur gelesen: Mehrere Tausend russische Soldaten haben an der Seite der Separatisten gekämpft, sie seien aber angeblich ohne Weisung aus Moskau gekommen. Freiwillig, statt ihren Urlaub am Strand zu verbringen. Ich sage das so in die Runde, ernte Hohn, man zeigt mir den Vogel und sagt „Ja, ja, freiwillig, genau, wer ist denn so blöd. Und überhaupt, wie können die einfach so da hin kommen ohne das Moskau, geht ja gar nicht!“ Ja, sage ich Frau Merkel meint, der IS habe 20.000 Kämpfer, davon 2000 aus Europa und 400 aus Deutschland. Sind die alle so blöd, oder wurden die von uns geschickt? Und warum können die einfach so über die Grenzen von unserem Nato Partner Türkei nach Syrien marschieren? Und während man zaudert und zögert, ob der IS böse genug ist, um seine Gegner im Kampf zu unterstützen, denkt man am Rande des Gesprächs zwischen Poroschenko und Putin als Deeskalations-Maßnahme laut über neue Nato-Stützpunkte in Osteuropa nach. Da kann man mir 1000 mal sagen, dass das unser gutes Recht ist, aber wir verrennen und in ein völlig absurdes Szenario. Wenn die Russen unter dem Deckmantel des Schutzes der russischen Bevölkerung in Lettland einmarschieren wollen, dann tun die das. Und die Nato tut das dann auch, zum Schutz ihrer Bündnispartner. Und dann haben wir einen Weltkrieg um Lettland und der IS freut sich und rollt dann das Feld von hinten auf. Was wir dagegen tun können? Na wie wäre es, wenn wir dafür sorgen, dass Russland gar nicht nach Lettland einmarschieren will? Ja, Putin ist eine schwierige Figur, aber wenn wir ihm das wirklich zutrauen, dann frage ich mich ob es so eine tolle Idee ist, ihn immer mehr unter Druck zu setzen. Wir sollten der wachsenden Abneigung gegenüber der USA und der EU nicht mit Arroganz und Hochmut Nahrung geben, sondern ihr mit dem Zeigen von Respekt, Dialogbereitschaft und auch mal ein wenig Demut begegnen. Mal zugeben, dass wir uns geirrt haben, uns entschuldigen. Wir unterstützen völlig ahnungslos irgendwelche Revolutionen, Kriege brechen aus, die Leute paddeln mit dem Schlauchboot übers Mittelmeer und wenn sie nicht ersoffen sind stecken wir sie in völlig überfüllte Unterkünfte, lassen sie nicht arbeiten und auf ein Frisbee-Turnier kann man sie auch nicht mitnehmen, weil sie ihren Regierungsbezirk nicht verlassen dürfen. Die Grundidee der EU mag ja gut sein, aber für Außenstehende wird sie immer mehr zum Arschloch und ich möchte nicht in einem Arschloch wohnen, egal wie dick und fett der dazugehörige Hintern ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>